Interview aus dem B2B Wirtschaftsmagazin

Regenta-Verlag.de

 

TeTe TeleTermin 

„Ihr Erfolg in meinen Händen!“

 

Pinneberg (ls/lr) Der Erfolg ist wichtig! TeTe TeleTermin arbeitet seit zehn Jahren erfolgreich für Unternehmen in den Bereichen Telefon- und Servicemarketing, Direkt- und Produktmarketing, Schulungen, Seminare sowie Einzelcoaching. Das Wirtschaftsmagazin vom Regenta-Verlag traf sich mit Geschäftsführerin und UniT-Mitglied Vera Gotthardt zu einem Gespräch.

Frau Gotthardt, was möchten Sie von der Gründung Ihres Unternehmens berichten und wie kam es dazu?
Ich war viele Jahre als technische Zeichnerin für Maschinenbau berufstätig. Das war für mich eine einseitige Tätigkeit, vor allem, als alles auf CAD umstrukturiert wurde. Durch meine zweite Ausbildung zur Versicherungskauffrau bemerkte ich, dass meine Stärke das Kommunizieren ist. Speziell das Telefonieren bringt mir viel Spaß. Im Jahr 2004 fasste ich dann den Entschluss mich im Bereich Telefonmarketing selbständig zu machen.

Wie viele Mitarbeiter gehören Ihrem Team an?
Derzeit unterstützen mich drei Mitarbeiter. Gemeinsam betreuen wir unsere Kunden. Außerdem coachen wir Mitarbeiter in anderen Unternehmen und geben Seminare im Bereich Telefonmarketing.

In welchen Bereichen liegen die Hauptaufgaben Ihres Unternehmens?
Das anspruchsvolle Telefonmarketing im B2B-Bereich- auch Neukundensuche- ist unsere Hauptaufgabe. Wichtig ist uns, dass die Telefonate im Namen unserer Kunden geführt werden und das vor allem ohne Call-Center- Atmosphäre. Eine gute Beratung für die Vorbereitung der Telefonie ist selbstverständlich, wenn gewünscht auch Adress-Searching. Ich biete ein integriertes Dienstleistungspaket aus einer Hand.

Welches ist Ihre Zielgruppe, die Sie mit Ihren Leistungen ansprechen möchten?
Große-, Mittelständische- und Kleinunternehmen, im B2B Bereich als Beispiel Handwerksfirmen, Speditionen, IT-Unternehmen, Baufirmen sowie Headhunters im Personalbereich. Außerdem Bausparkassen oder Versicherungen, die Termin- und Bestandspflege wünschen. Wir können unseren Kunden durch unsere nachhaltige Telefonakquise den gewünschten Erfolg ermöglichen.

Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen. Wie heben Sie sich im Vergleich zu anderen ab?
Das Besondere an unserem Unternehmen ist, wie schon erwähnt, dass wir eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre haben. Außerdem verfügen wir über ein Gesamtpaket, das günstiger ist als in einem Call-Center. Ungewöhnlich und somit positiv ist auch, dass jeder Mitarbeiter als Telefonservice höchstens zwei bis drei Stunden am Tag telefoniert. Speziell dadurch ist die Qualität unserer Arbeit gesichert. Die Produkte werden nach den Stärken der einzelnen Telefonmarkern eingeteilt.

Sind Sie zufrieden mit Ihrer aktuellen Situation?

Ja, das bin ich. Ich möchte ungern etwas anderes machen, denn das Wichtigste in einem Job ist es, mit Spaß und Leidenschaft an die Arbeit zu gehen. Und das trifft bei mir in meinem Unternehmen zu. Ich bin mit Herzblut dabei, genauso wie meine langjährigen Mitarbeiter.

Welche Maßnahmen werden Sie in der Zukunft ergreifen?
Der Zukunft des Unternehmens sehe ich sehr positiv entgegen und hoffe auch nach wie vor auf eine gute Auftragslage. Ich möchte meine Kunden auch weiterhin zufriedenstellen und zu ihrem Erfolg beitragen. Also werden wir so arbeiten wie bisher, in dieser Größenordnung bleiben, den nahen, persönlichen Kontakt und Bezug zum Kunden behalten.

Wenn Sie auf die Jahre Ihrer Geschäftstätigkeit zurückschauen, gibt es da etwas, dass Sie gerne anders gemacht hätten?
Eigentlich nicht. Ich hätte es jederzeit wieder so gemacht, denn so, wie es jetzt läuft, kann es für mich nicht besser sein und das soll auch so bleiben.

Und nun abschließend die letzte Frage. Würden Sie den Lesern Ihren persönlichen Wunsch mitteilen?
Ich wünsche mir, dass ich diese Tätigkeit zusammen mit meinen Mitarbeitern noch lange mit Freude ausüben kann.
 

Regenta-Verlag.de  – B2B Wirtschaftsmagazin Kreis Pinneberg – Juni 2013 -  www.B2B-Pi.de

nach oben